Brennstoffhandel und Fuhrgeschäft  
im Dienste des Kunden seit 1840  
 
 
Historie
 

Am 01.04.1840 durch den Kaufmann Franz Siegmund Eckhardt in Wurzen gegründet, gehört das Fuhr- und Handelsunternehmen zu den ältesten Betrieben im Muldentalkreis.

Nach seinem Sohn Karl-Siegmund Eckhardt, der die Firma im Jahre 1871 übernahm, wurde in Wurzen sogar eine Straße benannt. 1876 erfolgte die Verlegung des Unternehmens in das vom Firmengründer erbaute Geschäftshaus an den Dornreichenbacher Bahnhof. Obwohl seit dieser Zeit immer Sitz des Firmenbüros, waren ständig Räume vermietet: Anfangs gab es eine Kutscherstube, bis 1945 ein Postbüro, einige Jahre den Kolonialwarenhandel, später Konsum und bis nach der Wende die Bahnhofsgaststätte.

Vor der Kutscherstube bildeten Pferdefuhrwerke in den ersten Jahren lange Schlangen. Und bis nach dem zweiten Weltkrieg übernahmen Pferde auch bei Eckhardt & Co. den Transport. Felix Momber war Prokurist der Firma und wurde sechs Jahre nach dem Tod seines Onkels Ernst Eckhardt (gest. 1945) am 01.07.1951 von dessen Witwe Hildegard Eckhardt als Geschäftsführer eingesetzt.

Seit 1986 ist Andreas Momber Geschäftsinhaber. Im August 1991 begann mit einem 12.000 Liter Tankwagen der der Handel mit Heizöl. Hauptabnehmer waren damals der kommunale Bereich. Nach einer  Phase lockerer Partnerschaft, kam es im Juli 1993 zum endgültigen Vertragsabschluß mit der DEA Mineraloel AG.



 

Heizöl - Diesel - Kohlen - Transporte
 

© 2000 - 2018 E. S. Eckhardt & Co. - Brennstoffhandel und Fuhrgeschäft - Inhaber: Thomas Momber